Umfragen
Kennen Sie Wilhelm Leuschner?
 
Spenden für Bildung!


Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Arbeit!

wir unterstützen:
Feed-Anzeige
tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de
Wer ist online
Wir haben 15 Gäste online

1993 wurde der „Förderverein Zentralhalle Bayreuth e.V.“ gegründet, um die Zentralhalle vor dem Abriss zu bewahren. Dies gelang leider nicht und sie wurde 1995 abgerissen.Nach der Namensänderung in „Verein für Kultur- und Sozialgeschichte Bayreuth e.V.“ befasste sich der Verein mit der regionalen Geschichte.
Im Frühjahr 2000 begann sich der Verein für den Erhalt des Geburtshauses Leuschners einzusetzen. Ende 2001 gelangte das Geburtshaus in Privatbesitz und ab 1. Juli 2002 war das Leuschner-Geburtshaus Sitz der Wilhelm-Leuschner-Stiftung sowie der Geschäftsstelle des Vereins. Im März 2003 legte der Verein die Unterstützung der Bildungsarbeit der Leuschner-Stiftung als neues Vereinsziel fest und benannte sich um in „Förderverein Leuschner-Haus“.

Im Juni 2012 zog die Leuschner-Stiftung in die Herderstraße 29. Dort befindet sich seitdem das Wilhelm-Leuschner-Zentrum, auch der Förderverein verlegte seine Geschäftsstelle dorthin. Im November 2012 erfolgte die Umbenennung in „Förderverein Leuschner-Zentrum e.V.“.
Der Verein ist auf Spenden und Fördermitglieder angewiesen. Er ist vom Finanzamt Bayreuth als gemeinnützig anerkannt. Förderbeiträge und Spenden können steuerlich abgesetzt werden.

 

Liebe Fördervereinsmitglieder,

auch dieses Jahr soll eine Bildungsreise in Kooperation mit Arbeit und Leben in Bayern stattfinden. Sie geht dieses Jahr nach Tschechien. Theresienstadt, Lidice und Prag werden angefahren.

Unter ist aus dem Flyer das geplante Programm zu entnehmen

 

 

Veranstaltung des Fördervereins Leuschner-Zentrum und Projekttage bis 21. Dezember 2018

Am Montag, den 12. November 2018 fand im Anschluss an die Jahresversammlung des Fördervereins Leuschner-Zentrum um 19:30 Uhr eine Ausstellung mit Vortrag zu den Erlebnissen Wilhelm Leuschners im I. Weltkrieg statt. Die Ausstellung ist aus dem Leuschner-Nachlass der Stiftung zusammengestellt und bietet die Möglichkeit im Rahmen der Demokratieerziehung auch Projekttage für die Schulen in der Region durchzuführen.

Wolfgang Hasibether berichtete aus der biographischen Forschung zu den Tagesnotizen Leuschners in der Zeit von Oktober 1916 bis zum 11. November 1918. Im Archiv der Leuschner-Stiftung sind rund 130 Originalbilder und Texte der Notizen aus dem 1. Weltkrieg aufbewahrt. Sie geben wichtige Hinweise auf Leuschners Einstellung zum Krieg und sind Grundlage für sein politisches Engagement in der Weimarer Republik und im Widerstand gegen den Hitlerterror. Die Veranstaltung wurde musikalisch begleitet von Herbert Schmid aus Weiden.

Beim Besuch der Ausstellung können Dokumente aus dem Archiv der Stiftung digital eingesehen werden.

Auf der Website der Stiftung kann ein Begleittext eingesehen werden.

Die Ausstellung kann von Schulen bei vorheriger Anmeldung bis 21. Dezember 2018 besucht werden. Ein Konzept für den Projekttag zur Schulung im Rahmen des Sozialkunde-, Religions-, Ethik- und Geschichtsunterricht wird dabei eingesetzt. Die Maßnahmen werden von ‚Demokratie leben!‘ in der Stadt Bayreuth unterstützt und sind daher kostenfrei.

Anmeldung unter Tel. 0921-150 72 69

 

Veranstaltung des Fördervereins Leuschner-Zentrum

Am Montag, den 12. November 2018 findet im Anschluss an die Jahresversammlung des Fördervereins Leuschner-Zentrum (Beginn 18 Uhr)  im Leuschner-Zentrum, Herderstraße 29 um 19:30 Uhr eine Ausstellung mit Vortrag zu den Erlebnissen Wilhelm Leuschners im I. Weltkrieg statt. Dabei wird Wolfgang Hasibether aus der biographischen Forschung zu den Tagesnotizen Leuschners in der Zeit von 1916 bis zum 11. November 1918 berichten. Im Archiv der Leuschner-Stiftung sind rund 130 Originalbilder und der Text der Notizen aus dem 1. Weltkrieg aufbewahrt. Sie geben wichtige Hinweise auf Leuschners Einstellung zum Krieg und sind Grundlage für sein politisches Engagement in der Weimarer Republik und im Widerstand gegen den Hitlerterror. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von Herbert Schmid aus Weiden. Die Ausstellung kann von Schulen bei vorheriger Anmeldung bis Ende 2018 besucht werden. Tel. 0921-150 72 69

Veranstaltungsflyer zum Download

 

Ausstellung am Montag den 12. November 2018 um 19:00 Uhr, Herderstraße 29 95447 Bayreuth.

"Wilhelm Leuschner im ersten Weltkrieg"

Mit einem Vortrag von Wolfgang Hasibether zur Ausstellung mit Fotographien aus dem Leuschner Archiv der Stiftung.

 

Hiermit laden wir alle Fördervereinsmitglieder ganz herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung am:

12. November 2018 um 18 Uhr

im Leuschner-Zentrum in Bayreuth ein.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6